Outfit: When in Karlovy Vary

[one_fifth][/one_fifth][two_third]
Momentan ist es wieder etwas ruhiger hier. Ich bin ganz ehrlich: Ich schaffe es nicht, meinen Perfektionismus abzulegen, wenn es um diesen Blog geht. Ein Post muss immer etwas besonderes sein – also habe ich entweder wirklich etwas zu erzählen, oder die Bilder sind irgendwie fotografisch wertvoll. Und gerade wenn es um Outfitposts geht soll euch das Ganze ja zu etwas inspirieren, was ich vertreten kann. Eigentlich ein schöner Vorsatz – aber manchmal schränkt es mich auch sehr ein.
Aber: Ich habe ich mit dem Abschluss meines Fotodesign-Studiums endlich wieder die Liebe zur Fotografie entdeckt (wie paradox – aber auch verständlich, war das Studium ja jahrelang ein fürchterlicher Klotz am Bein). Ich habe mir fest vorgenommen, euch in Zukunft wieder mehr an all dem teilhaben zu lassen – und meine Bilder auch hier zu teilen.

Und da ich aber eigentlich noch so viel mehr zu erzählen habe, habe ich mir vor einigen Wochen einen zweiten Instagram-Account zugelegt. Damit ich wieder ein bisschen mehr privat posten kann, ohne mir zu viele Gedanken zu machen. Versteht mich nicht falsch, ich liebe meinen schön aufbereiteten Account, aber Schnappschüsse haben hier keinen Platz. Das mag mein gestalterisches Auge einfach nicht. Deshalb gibt es nun @anelawho. :)

Seit diesem Wochenende habe ich auch mal wieder etwas schönes zu erzählen: Alix heiratet in weniger als einem Monat. Und dieses Wochenende haben ihre Mädels und ich einen Junggesellinnenabschied für sie organisiert – so schön, wie es sich eine so wundervolle Person wie Alix verdient hat. Die Outfitfotos von heute sind eben dort entstanden, am letzten Tag, als Alix und ich noch ein letztes mal durch den schönen Ort Karlovy Vary spazierten. Bald wird es natürlich noch mehr Geschichten und Bilder geben.

Mein Outfit ist ganz typisch Angela. Mit einem Herrenpullover, den ich für 1€ auf dem Flohmarkt kaufte und mir kurzerhand zurechtschnitt: Ein weiterer Kragen, der über die Schulter hängen kann, und unten auf meine lieblingslänge gecroppt.

Habt noch eine schöne Restwoche – ich bin über’s Wochenende wieder in Österreich, es wird also wieder Hunde-Instagramstories hageln. ;)

[/two_third][one_fifth_last][/one_fifth_last]

 

fin4_klein Jacke & Pullover: Second Hand // Jeans: irgendeinealte // Boots: irgendwelchealtenrahmen

2er

 

fin1_klein

 

YOU MIGHT ALSO LIKE

  1. Antworten

    Lina

    11. April 2017

    Wow, deine Haare sehen klasse aus!Hab ungefähr die gleiche Länge und bekomm nie was schönes mit meinen Haare hin :D
    Hast du ein Glätteisen oder einen Lockenstab benutzt?
    LG

    • Antworten

      Angela

      11. April 2017

      Danke! Momentan benutze ich einen relativ schmalen Lockenstab.. und mach‘ mir dann so ein Nest auf den Kopp ;D

  2. Antworten

    Anna

    11. April 2017

    Whoa ich liebe deinen Blog echt so unglaublich doll und finde es immer wieder inspirierend was du so aus Sachen kreativ machst! :)
    Dein Lidstrich ist auch mal wieder on fleek ne, welchen Eyeliner benutzt du denn da? ..meiner verläuft im Laufe des Tages immer. Würde mich über ne Antwort freuen :)

  3. Antworten

    Julia

    12. April 2017

    ich finde gerade solche Post mit einfachen Alltags Outfits toll! Sowas inspiriert mich viel mehr als whateverhighendmarkenmodeblogger, denn deine Looks kann ich nach stylen, deren nicht.
    ganz viel liebe <3

  4. Antworten

    Andrea

    12. April 2017

    Ich finde den Look toll! Das Örtchen sieht auch total schick aus.

  5. Antworten

    Michaela

    26. April 2017

    Wie schön die Fotos sind! Du strahlst eine unendliche Ruhe und Zufriedenheit aus <3
    Ich bewundere dich so sehr wie du das mit dem Blog machst :)

    Liebe GRüsse
    Michaela
    Michaelablog
    Bloglovin

Leave a Reply to Lina / Cancel Reply