Geborgt und aus zweiter Hand

[one_fifth][/one_fifth]

[two_third]

Mir ist heute etwas verrücktes aufgefallen: Ich habe seit fast einem Jahr keine „neuen“ Klamotten mehr gekauft. Alles, was in dieser Zeit in meinen Kleiderschrank wanderte, fand ich entweder auf dem Flohmarkt oder auf eBay. Meinen „neuen“ Trenchcoat hier habe ich erst letztens auf dem Nachtflohmarkt in der Tonhalle entdeckt – und ich freue mich schon sehr auf den Tag, an dem ich ihn endlich nicht mehr nur „für ein Outfitfoto“ tragen kann. Ein bisschen wärmer muss es noch werden.

Übrigens sind auch Hose und Uhr irgendwie nachhaltig, denn: Beides ist geliehen. Boyfriend-Jeans habe ich mir von Alix geborgt, die Uhr von ihrem Freund. Vergesst nicht, dass es neben eurem auch viele, viele andere Kleiderschränke gibt – und gerade von guten Freunden, die man öfter mal besucht, kann man sich bestimmt mal etwas leihen. Für einen Abend, oder vielleicht sogar mal eine Woche lang. Traut euch ruhig zu fragen. Ich fände es großartig, wenn sowas irgendwann ganz normal werden würde. Denn wenn wir mal ehrlich sind gibt es doch genug Kleidung auf dieser Welt. Man muss nur an den richtigen Ecken danach suchen (und eigentlich nicht mal alles selbst besitzen).
Ich krame jedenfalls unfassbar gerne nach Second Hand Teilen, egal ob Flohmarkt oder online – und deshalb werde ich in Zukunft doch wieder ein bisschen Klamotte verlinken auf diesem Blog. Denn Second Hand zu verlinken fühlt sich für mich okay an. Was meint ihr?

Ich hab‘ euch heute also mal ein paar weiße Nikes und ein paar Trenchcoats rausgesucht. Lasst euch von schlechten Fotos nicht abschrecken – Potential erkennen ist das A und O auf eBay. „Die Katze im Sack“ kaufe ich allerdings auch nur, wenn es wirklich günstig ist. Dann weiß ich wenigstens, dass ich das Teil bestimmt wieder los werde ohne Verlust. Gesucht habe ich extra in der „Männerabteilung“, damit er schön oversize ist. Männer-Auktionen sind übrigens meine Liebsten, denn Männer sind im Onlineshopping echte Nieten – gut für euch, denn kaum einer bietet mit. ;)
Wenn ihr etwas wirklich haben möchtet, stellt euch außerdem einen Wecker zehn Minuten vor Auktionsende, damit ihr ganz zum Schluss bieten könnt. So habe ich schon wahnsinnig viele Teile für unter 3€ ergattert.[/two_third][one_fifth_last]

[/one_fifth_last]

[one_fourth][/one_fourth][one_fourth]

Weiße Nikes:  
Größe 37 // Größe 37 // Größe 37,5 // Größe 38 // Größe 38 // Größe 39 // Größe 40 // Größe 40 // Größe 40,5 // Größe 41

[/one_fourth]

[one_fourth]

Trenchcoat:
Burberry // allegri // Bugatti // Hugo Boss // Noname // Daniel Hechter (mein Fav)   // Bugatti  // Bugatti

[/one_fourth][one_fourth_last][/one_fourth_last]

[one_fifth][/one_fifth][two_third]

Lasst mich wissen, ob ihr Online-Second-Hand Schätze interessant findet! Ich könnte mich mit der Suche stundenlang beschäftigen, und wenn ich die Ergebnisse mit euch teilen kann, umso besser. Habt noch einen schönen Donnerstag!

//EDIT:

Weil meine Auswahl so gut ankam habe ich euch eine Kollektion mit weißen Sneakers auf eBay erstellt, die ich in Zukunft regelmäßig füllen werde. Hier entlang!

[/two_third][one_fifth_last][/one_fifth_last]

 

Outfit: Nachhaltig und Fair mit Second Hand Nachhaltig und Fair mit Second Hand Nachhaltig und Fair mit Second Hand Nachhaltig und Fair mit Second Hand Nachhaltig und Fair mit Second Hand
Schlagwörter: , , ,

YOU MIGHT ALSO LIKE

  1. Antworten

    Michaela

    9. Februar 2017

    Find‘ ich eine super Sache, gerne mehr davon! :)

  2. Antworten

    Diana V.

    9. Februar 2017

    Wow ich finde das Outfit richtig gut!
    Und ich finde es sooooo so soooooo toll dass du nun auch auf die Nachhaltigkeit achtest! Das macht mich richtig happy! <3

    Lieber Gruss
    Diana V.

  3. Antworten

    Theresa

    9. Februar 2017

    Ich finde das eine ganz tolle Sache! Ich bin oft auf Kleiderkreisel unterwegs und habe da schon so tolle Kleidungsstücke gefunden.
    Auf der Suche nach einem tollen Flohmarkt in der Umgebung Mannheim bin ich leider noch! Wenn jemand Tipps hat: her damit!

    • Antworten

      Anna B

      11. Februar 2017

      Ich kann den Nachtkonsum Flohmarkt in Mannheim sehr empfehlen.. findet abends/nachts statt (wie der Name ja schon sagt) und findet einmal im Monat in der Festhalle Baumhain im Luisenpark statt.
      Wie der Zufall will sogar heute! :D Ich lass dir mal den Link der Internetseite da :)

      Liebe Grüße

  4. Antworten

    KeAn

    9. Februar 2017

    Großartig! Auch ich kaufe seit Jahren nur noch Second Hand, ernte aber immer wieder verwunderte Blicke, wenn mich Leute fragen, woher ich ein gewisses Teil habe und die Antwort lautet: „Vom Flohmarkt!“

    Freue mich schon auf mehr Outfitbilder „aus zweiter Hand“ von dir ;)

  5. Antworten

    Katha

    9. Februar 2017

    Das Outfit sieht super aus :) Und die Idee mit den Second-Hand-Schätzen finde ich wunderbar, ich bin nämlich so schlecht im Suchen, dass ich die Inspiration gut gebrauchen kann und vielleicht öfter mal nicht „neu“ kaufe!
    Ganz liebe Grüße aus Leipzig :*

  6. Antworten

    Kerstin

    9. Februar 2017

    Oh ja, bitte mehr von solchen Storys. Ich liebe Flohmärkte, war aber bisher noch nie online auf der Suche nach Seconhand-Teilen!

    Der Trenchcoat ist saucool! <3

  7. Antworten

    Anne

    9. Februar 2017

    Ich hab das auch mal versucht mit dem „nur Second-Hand shoppen“, bin aber leider gescheitert. Ich steh so oft kurz davor bei Kleiderkreisel was zu kaufen und denke dann immer: aber was wenn es mir nicht passt/sitzt? Dann kann ich es ja nicht einfach zurück schicken, sondern muss mich ums weiter-verkaufen kümmern. Hast du da Erfahrungen gemacht? Wieviel Geld „verliert“ man da so?
    Und in Second-Hand Läden bin ich leider auch noch nicht fündig geworden. Vielleicht solltest du mal mit mir ne Art Trainingsstunde machen? :D

    Lg Anne

  8. Antworten

    Anni

    9. Februar 2017

    Hi Angela,
    das Outfit und vor allem der Trenchcoat ist der Hammer!
    Und ich find die Idee Second Hand hier zu verlinken so so so toll! Bitte mehr davon!
    Und auch Sachen auszuleihen finde ich toll, wenn man jemanden in der Nähe hat, mit dem das geht :)
    Ich finde gerade in Second-Hand-Läden und auf Flohmärkten macht shoppen so viel mehr Spaß, weil es sich wie eine Schatzsuche anfühlt.
    Ich kann mittlerweile die Käufe in „normalen Läden“ im letzten Jahr auch an einer Hand abzählen und das fühlt sich ziemlich gut an.
    Vor kurzem habe ich auf meinem Blog auch mal ein komplettes Outfit aus zweiter Hand gezeigt und das Feedback war super, Interesse
    ist also wohl vorhanden, also bitte weiter so <3

    Liebste Grüße aus Hamburg!

  9. Antworten

    Ina

    9. Februar 2017

    Liebe Angela,
    da hast du aber einen wirklich schönen Look kreiert! Der Trenchcoat ist mega hübsch!

    Ich habe jetzt auch tatsächlich auch ca. seit einem Jahr nur noch Second-Hand über Kleiderkreisel, Flohmarkt etc. gekauft.
    Und zwar habe ich vor etwa einem Jahr den Film „The true Cost“ geschaut und danach MUSSTE ich etwas ändern! Bisher hats geklappt! :)
    Falls du ihn noch nicht gesehen hast, sehr empfehlenswert!

    Leider gibts in Münster nicht so viele Flohmärkte, was ziemlich schade ist. Aber ebay ist ein guter Tipp, darüber hab ich noch nie etwas gekauft – irgendwie ist ebay bei mir etwas in Vergessenheit geraten :D

    Herzliche Grüße
    Ina

  10. Antworten

    puck

    9. Februar 2017

    das ist echt mal ne außergewöhnliche idee! ohne scheiß, ich bin grad total beeindruckt. was hab ich denn davon, wenn jeder die arschteure markenkleidung verlinkt, die ich mir eh nicht leisten möchte? ich kaufe die meisten meiner schuhe gebraucht auf ebay. bei winzfüßen bietet sich das einfach sehr gut an. meine schwarzen docs haben nur 20€ gekostet und waren neuwertig.

  11. Antworten

    Anonymous

    9. Februar 2017

    Hallo Angela,

    eine tolle Idee von dir! Ich könnte mir vorstellen, dass dadurch viel mehr Menschen an das Thema „Second-Hand“ heran geführt werden.
    Durch die verlinkten Second-Hand-Klamotten werde ich angeregt noch weiter zu stöbern. Das führt zu nachhaltigerem Handeln.
    Super Post und lässiger Look! :)

    Liebe Grüße aus dem Norden
    Kim

  12. Antworten

    Leni

    9. Februar 2017

    Ein tolles Outfit! Ich bin immer wieder begeistert, was für schöne Outfits du kreierst, die auch total modisch sind, aber nichts oder kaum was neu gekauftes beinhalten!
    Und das mit den Ebay Links ist eine super Idee, da wird man direkt mit angeregt selbst mehr auf seinen Konsum zu achten :)
    Liebe Grüße,
    Leni :)
    http://www.sinnessuche.de

  13. Antworten

    Anonymous

    9. Februar 2017

    Das Outfit ist wirklich klasse!
    Aber noch viel besser gefällt es mir, dass du ernst machst mit der Nachhaltigkeit! Du hast vollkommen Recht, wenn du sagst, dass es eh genug Kleidung bei uns gibt.

    Auch ich habe seit etwa 2 Jahren nur noch second hand gekauft – selbst mein Brautkleid habe ich bei Kleiderkreisel gefunden.
    Ich liebe es, wenn Kleidung Geschichte hat. Und wenn es was von eine Glücksfall hat, neue Sachen zu finden.
    Also mach bitte, bitte weiter so und zeig der Welt, dass man nachhaltig sein kann und dabei schick aussehen kann! Ich freue mich auf neue Fotos von dir!

    Liebe Grüße
    Leonora

  14. Antworten

    Marie

    9. Februar 2017

    Liebe Angela,
    cooles Outfit!! Davon darf es gerne mehr Posts geben!:)
    Ich kaufe auch schon seit längerem fast nur noch secondhand. Die Blicke, die ich ernte, wenn ich erzähle, dass ich jenes Kleidungsstück z.B. Vom Flohmarkt habe, wenn ich danach gefragt werde, sind immer sehr interessant :D
    Liebe Grüße

  15. Antworten

    Melanie

    10. Februar 2017

    Finde ich richtig super! Gerne mehr Links!! Für jemanden der noch nicht so viel Erfahrung hat ist das Gold wert! Vielen, vielen Dank dafür!
    Und das Outfit sieht auch super aus. (:

  16. Antworten

    Natalie

    10. Februar 2017

    Super Beitrag, Angela!
    Ich lese deinen Blog schon wirklich lange und seit du dich dazu entschiedest hast, wirklich zu 100% authentisch zu sein, liebe ich ihn noch viel mehr als früher.
    Ich trage mittlerweile schon seit vielen Jahren Second Hand und ganz ehrlich – ich hatte seit dem noch nie so viel Spaß an Mode!!
    Mein Kleiderschrank war überfüllt also fing ich erstmal nur aus Platzgründen an, bei Ebay Sachen zu verkaufen. Schnell wurde mir aber bewusst, was für mega Schnäppchen man teilweise machen konnte – dann kam Kleiderkreisel. Das mache ich jetzt schon seit 6 Jahren und es ist wirklich so etwas wie ein Hobby für mich geworden :D Ich würde sogar sagen, KK ist an sich die beste Online-Platform für uns Modemädchen, eben weil so viele junge Frauen dort verkaufen. Wenn man etwas Mühe in die Suche steckt, kann man sooo tolle Sachen finden – von Vintage über Designer-Teile bis hin zur aktuellen H&M Kollektion und das meistens zu wirklich unschlagbaren Preisen. Dort zu verkaufen ist auch super einfach und es fallen keinerlei Gebühren an. Manchmal tauscht man auch einfach Teile mit Mitgliedern. Gerade für jemanden wie mich, der sich schnell satt sieht an Sachen oder auch gerne mal die gesamte Gaderobe umschmeißt, ist so etwas perfekt. Abgesehen davon, dass man wirklich ne ganze Menge Kohle spart – und wer studiert, weiß, wie nervig es ist, jeden Cent drei mal umdrehen zu müssen. Da kann man einfach nicht jeden Monat shoppen gehen. Oft werde ich gefragt, woher ich denn meine „einzigartigen“ Klamotten habe. Tja: Alles Second-Hand! :) Und ganz ehrlich Mädels, die meisten Teile sind wirklich in einem absoluten Top-Zustand. Da gibt es nichts zu bemängeln.
    Es gibt so einen Überfluss an Kleidung. Es gibt so viele Sachen, die jeder hier im Schrank rumliegen hat, die nicht mehr getragen und nicht mehr gebraucht werden. Bitte bitte nicht einfach wegschmeißen – verkauft die Teile, verschenkt sie, tauscht sie, spendet sie. Aber bitte nicht wegschmeißen.
    Ich kann hier jedem Second-Hand nur ans Herz legen. Ob online, auf Flohmärkten oder in Vintage/SecondHand-Shops. Es ist jedes Mal das absolute Glücksgefühl, ein neues Teil mit nach Hause zu nehmen. Ich hatte noch nie so viel Spaß an Mode und gebe gleichzeitig so viel weniger Geld dafür aus. Und dazu weiß ich: Meine Sachen landen nicht einfach im Müll. Sondern es gibt immer jemanden, der sie noch weiter tragen will. Und seit dem kaufe ich fast nichts Neues mehr. Warum auch? Es gibt eigentlich alles, was ich haben will, schon gebraucht. Mit Geschichte. Und Charme. Zu einem unfassbaren Preis! :)
    Bitte nachmachen Mädels und vielen Dank für diesen Beitrag, Angela! Ein sehr wichtiges Thema!!!

  17. Antworten

    Leah

    11. Februar 2017

    Hey Angela, ich finde den Beitrag super, so was ist genau das was ich gerade brauche. Ich bin leider noch ein Neuling bei ebay und weiß noch nicht so recht wie und wann ich am besten biete. Könntest du vielleicht einen Blogpost über tipps und tricks bei ebay schreiben und wie du nach Sachen suchst? Danke und ich finde deinen Blog unglaublich toll. Liebe Grüße, Leah

  18. Antworten

    Christina

    11. Februar 2017

    Mega! Ich bin ja schon seit Jahren … könnten fast schon Jahrzehnte inzwischen sein … passionierte eBay-Auktionsjägerin in Sachen Klamotten. Ich könnte jedes Mal jubeln, wenn ich ein tolles Teil für megawenig Geld ergattere. Aber in all der Zeit bin ich nicht ein Mal auf die Idee gekommen nach Männerklamotten zu suchen! Ich bin erschüttert, was für ein wahnsinnig guter Tipp das ist! Danke! :D Der Mantel ist übrigens ge-ni-al! Bitte mehr davon!

  19. Antworten

    Johannes

    20. April 2017

    Ich finde das super! Second-Hand zu verlinken ist in meinem Augen absolut legitim (wenn man es erklärt). Aber warum Männer beim „Onlineshopping absolute Nieten sind“ musst Du noch mal genauer ausführen :-D

LEAVE A COMMENT